DE | EN | ES
 
 

Dr. Michael Weiß


Rechtsanwalt, Partner
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht


Zugelassen seit 2007
Bei Seufert Rechtsanwälte seit 2007
Standort Leipzig

Telefondurchwahl: +49 341 58927-25
E-Mail-Adresse: weiss@seufert-law.de

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Studium an der Universität Leipzig,
Referendariat in Dresden und Wellington (NZ)

Fachgebiete:
Arbeitsrecht, insbesondere Tarifvertragsrecht, Umstrukturierung von Unternehmen, Betriebsverfassungs- und Personalvertretungsrecht, Gestaltung von Arbeitsverträgen

Gesundheits- und Krankenhausrecht, insbesondere Vertragsarztrecht, Vergütung von Krankenhausleistungen, Arzthaftungs- und Arztstrafrecht

Publikationen


Update BSG-Rechtsprechung Dezember 2018

in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 1/2019, S. 23 ff.

Vorteil Krankenkassen! Entscheidungen des BSG vom 19.12.2017

in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 1/2018, S. 23 ff.

Qualitätsanforderungen an (neue) Untersuchungs- und Behandlungsmethoden – BSG-Urteil vom 24.04.2018

in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 3/2018, S. 83 ff.

Abgrenzung von selbständiger Tätigkeit und abhängiger Beschäftigung von Honorarärzten

in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 4/2017, S. 119 ff.

Mandanteninformationen


SG Dresden bestätigt Kodierbarkeit einer akuten respiratorischen Insuffizienz auch ohne nochmalige Blutgasanalyse
SG Hannover bestätigt ebenfalls Kostenerstattung für epidurale gepulste Radiofrequenztherapie
SG Berlin bestätigt erneut Kostenerstattung für epidurale gepulste Radiofrequenztherapie
Wichtige Änderungen für Krankenhausabrechnungen am 9. November 2018 beschlossen
Vorankündigung: Workshop Update Krankenhausrecht 2018 in Leipzig.
BSG interpretiert Anforderungen an das Qualitätsgebot gegen den Gesetzeswortlaut
SG Gotha bestätigt Kostenerstattung für epidurale gepulste Radiofrequenztherapie
Keine Rückforderung von Aufwandspauschalen in „Altfällen“ – SG Gotha vom 25. Januar 2018, Az. S 9 KR 2163/16
BSG vom 19. Dezember 2017, Az. B 1 KR 17/17 R – NUB-Vereinbarung vs. Qualitätsgebot (Lungencoils)
BSG vom 23. Mai 2017 - Kommentar
EuGH bestätigt BAG zu dynamischen Bezugnahmeklauseln
BSG vom 25. Oktober 2016, Az. B 1 KR 22/16 R u. a. - Analyse
BSG vom 13. Dezember 2016, Az. B 1 KR 1/16 R – Off-Label-Use auch bei stationärer Behandlung?
BSG vom 25. Oktober 2016 – Kommentar
Abschaffung des Schlichtungsverfahrens nach § 17c Abs. 4b KHG und Anpassung des § 275 Abs. 1c SGB V durch das Krankenhausstrukturgesetz
BSG vom 8. Oktober 2014, Az. B 3 KR 7/14 R: Vergütungsklagen der Krankenhäuser mit Streitwerten bis EUR 2.000,00 weiterhin zulässig
Bundessozialgericht: Verwirkung von Rückforderungsansprüchen der Krankenkassen
Fallzusammenführung und Aufwandspauschale: Entscheidungen des BSG vom 28. November 2013
Die Nachberechnung abgerechneter und bezahlter Krankenhausbehandlungen
Sozialgericht Meiningen: Eine unendliche Geschichte – Kodierung von „Zufallsbefunden“ als Hauptdiagnose trotz abweichender Aufnahmediagnose (S 16 KR 2952/09)
Sozialgericht Dresden: Abrechnung der Aufwandspauschale (S 16 KR 504/08)
Bundesarbeitsgericht: Keine Anwendung des TV-Ärzte auf Altverträge von Chefärzten (5 AZR 122/09)
Bundessozialgericht: Keine Abrechnung der Aufwandspauschale bei fehlerhafter Abrechnung des Krankenhauses (B 1 KR 1/10 R)

Publikationen


Update BSG-Rechtsprechung Dezember 2018

in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 1/2019, S. 23 ff.

Vorteil Krankenkassen! Entscheidungen des BSG vom 19.12.2017

in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 1/2018, S. 23 ff.

Qualitätsanforderungen an (neue) Untersuchungs- und Behandlungsmethoden – BSG-Urteil vom 24.04.2018

in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 3/2018, S. 83 ff.

Abgrenzung von selbständiger Tätigkeit und abhängiger Beschäftigung von Honorarärzten

in: Der Krankenhaus-JUSTITIAR 4/2017, S. 119 ff.