Dr. Thomas Vollmöller


Rechtsanwalt, Partner

Zugelassen seit 2000
Bei Seufert Rechtsanwälte seit 2000
Standort München

Telefondurchwahl: +49 89 29033-129
E-Mail-Adresse: vollmoeller@seufert-law.de

Sprachen: Englisch

Lehrbeauftragter für Krankenhausrecht an der Universität Augsburg und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Fachgebiete:
Öffentliches Recht, insbesondere Wirtschaftsverwaltungs- und Krankenhausrecht

Publikationen


Neuregelung für NUB

KU Gesundheitsmanagement 1/2016, S. 62 ff.

Rehabilitationswesen

in: Ratzel/Luxenburger (Hrsg.), Handbuch Medizinrecht, C. F. Müller, 3. Aufl., Heidelberg, 2015, S. 1635 ff.

Kommentierung §§ 17a, 17b, 17d KHG, §§ 3 - 12, 15 KHEntgG

in: Dettling/Gerlach (Hrsg.), Krankenhausrecht, Verlag C. H. Beck, 2014

Rechtsfragen neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden - unter besonderer Berücksichtigung der Hochschulmedizin

NZS 2012, S. 921 f.

Krankenhausrecht als Teil des öffentlichen Wirtschaftsrechts

Kölner Schriften zum Wirtschaftsrecht (KSzW) 2012, S. 187 ff.

Bestrittene Forderungen sind Mindererlöse

f & w 2009, S. 138 ff.

Rechtsfragen der Krankenhausprivatisierung

(Publikation von Dr. Bernhard Lambrecht und Dr. Thomas Vollmöller), in: Huster/Kaltenborn (Hrsg.), Krankenhausrecht, Verlag C. H. Beck, München, 2009, S. 455 ff.

Kompendium Öffentliches Wirtschaftsrecht

(Hrsg. zusammen mit Reiner Schmidt), Springer-Verlag, Berlin u. a., 3. Aufl., 2007

Die Vereinbarkeit der Öffnung der Krankenhäuser für ambulante Leistungen (§ 116b Abs. 2 SGB V) mit der Berufsfreiheit der niedergelassenen Vertragsärzte (Art. 12 Abs. 1 GG)

NZS 2006, S. 572 ff.

Die Schnittstelle Krankenhaus-Rehabilitation

ZMGR 2006, S. 171 ff.

Krankenhausfinanzierung und EU-Beihilfenrecht

in: Festschrift für Reiner Schmidt, 2006, S. 205 ff.

Integrierte Versorgung und Rehabilitation

ZMGR 2005, S. 97 ff.

Rechtsfragen bei der Umsetzung von Disease-Management-Programmen

NZS 2004, S. 63 ff.

Anm. zum Beschluss des BVerfG vom 14. 1. 2004 – 1 BvR 506/03 - Konkurrentenklage bei Aufnahme in den Krankenhausplan

DVBl. 2004, S. 433 f.

Das Krankenhausrecht in Thüringen

Kommentar, Kommunal- und Schul-Verlag, Wiesbaden, 3. Aufl., 2004.

Die Konkurrentenklage im Krankenhausrecht

DVBl. 2003, S. 235 ff.

Die Globalisierung des öffentlichen Wirtschaftsrechts

Carl Heymanns Verlag, Köln u. a., 2001.

Öffentlichrechtliche Kreditinstitute und EU-Beihilfenrecht

(zusammen mit Kathrin Schmid), NJW 1998, S. 716 ff.

Formelle Privatisierung als eigenverantwortliche Entscheidung der Gemeinden

ThürVBl. 1996, S. 193 ff.

Mandanteninformationen


Versorgungsauftrag für die geriatrisch-frührehabilitative Komplexbehandlung auch ohne Ausweisung einer Fachabteilung Geriatrie
GKV-VSG: Neue Regelungen für die NUB
Neues vom Mehrleistungsabschlag (MLA)
Kooperationsverträge auf dem Prüfstand - Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen
BSG verschärft die Regeln zu den Mindestmengen
Minimalinvasive Herzklappeninterventionen: Gemeinsamer Bundesausschuss beschließt Mindeststandards
Schiedsstelle Niedersachsen lehnt allgemeine Nachweispflicht zur Umsetzung der Psych-PV ab
Zuschlagsfähigkeit von (Brust-) Zentren: die Urteile des BVerwG vom 22. Mai 2014
Neues von den Zentren
Verwaltungsgericht Hannover bejaht Zentrumseigenschaft
Die neue Richtlinie des G-BA zur Versorgung von Früh- und Reifgeborenen – QFR-RL - wie sollen die neuen personellen Anforderungen refinanziert werden?
OVG Lüneburg, 12.06.2013: Honorararzt schon vor Inkrafttreten des PsychEntgG zulässig!
Zuschläge für kinderonkologische Zentren
Mehrleistungsabschlag 2012
Abschlag wegen Nichtteilnahme an der Notfallversorgung
Verwaltungsgericht Braunschweig bestätigt 10 % Preisnachlass für Mehrleistungen in Niedersachsen
Verwaltungsgericht Hannover hält Honorararztmodell für zulässig
Schiedsstellen Sachsen und Baden-Württemberg bejahen TVöD-Berichtigung 2008 und Tarifrate 2009 sowie 90 %-Umsetzung Psych-P
VG Frankfurt am Main: Kein "Notfall-Abschlag" wegen fehlender Zuweisung der Notfallversorgung im Feststellungsbescheid (Urteil vom 22.06.2009 - 5 K 1091/08, 5 K 1092/08) - 06/2009
Schiedsstelle Niedersachsen setzt Preisnachlass in Höhe von 10 Prozent fest

Publikationen


Neuregelung für NUB

KU Gesundheitsmanagement 1/2016, S. 62 ff.

Rehabilitationswesen

in: Ratzel/Luxenburger (Hrsg.), Handbuch Medizinrecht, C. F. Müller, 3. Aufl., Heidelberg, 2015, S. 1635 ff.

Kommentierung §§ 17a, 17b, 17d KHG, §§ 3 - 12, 15 KHEntgG

in: Dettling/Gerlach (Hrsg.), Krankenhausrecht, Verlag C. H. Beck, 2014

Rechtsfragen neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden - unter besonderer Berücksichtigung der Hochschulmedizin

NZS 2012, S. 921 f.

Krankenhausrecht als Teil des öffentlichen Wirtschaftsrechts

Kölner Schriften zum Wirtschaftsrecht (KSzW) 2012, S. 187 ff.

Bestrittene Forderungen sind Mindererlöse

f & w 2009, S. 138 ff.

Rechtsfragen der Krankenhausprivatisierung

(Publikation von Dr. Bernhard Lambrecht und Dr. Thomas Vollmöller), in: Huster/Kaltenborn (Hrsg.), Krankenhausrecht, Verlag C. H. Beck, München, 2009, S. 455 ff.

Kompendium Öffentliches Wirtschaftsrecht

(Hrsg. zusammen mit Reiner Schmidt), Springer-Verlag, Berlin u. a., 3. Aufl., 2007

Die Vereinbarkeit der Öffnung der Krankenhäuser für ambulante Leistungen (§ 116b Abs. 2 SGB V) mit der Berufsfreiheit der niedergelassenen Vertragsärzte (Art. 12 Abs. 1 GG)

NZS 2006, S. 572 ff.

Die Schnittstelle Krankenhaus-Rehabilitation

ZMGR 2006, S. 171 ff.

Krankenhausfinanzierung und EU-Beihilfenrecht

in: Festschrift für Reiner Schmidt, 2006, S. 205 ff.

Integrierte Versorgung und Rehabilitation

ZMGR 2005, S. 97 ff.

Rechtsfragen bei der Umsetzung von Disease-Management-Programmen

NZS 2004, S. 63 ff.

Anm. zum Beschluss des BVerfG vom 14. 1. 2004 – 1 BvR 506/03 - Konkurrentenklage bei Aufnahme in den Krankenhausplan

DVBl. 2004, S. 433 f.

Das Krankenhausrecht in Thüringen

Kommentar, Kommunal- und Schul-Verlag, Wiesbaden, 3. Aufl., 2004.

Die Konkurrentenklage im Krankenhausrecht

DVBl. 2003, S. 235 ff.

Die Globalisierung des öffentlichen Wirtschaftsrechts

Carl Heymanns Verlag, Köln u. a., 2001.

Öffentlichrechtliche Kreditinstitute und EU-Beihilfenrecht

(zusammen mit Kathrin Schmid), NJW 1998, S. 716 ff.

Formelle Privatisierung als eigenverantwortliche Entscheidung der Gemeinden

ThürVBl. 1996, S. 193 ff.




SEUFERT Rechtsanwälte ・ Partnerschaft von Rechtsanwälten ・ Sitz der Partnerschaft: München ・ AG München PR 848 ・ Niederlassung in Leipzig