Dr. Thomas Vollmöller


Rechtsanwalt, Partner

Zugelassen seit 2000
Bei Seufert Rechtsanwälte seit 2000
Standort München

Telefondurchwahl: +49 89 29033-129
E-Mail-Adresse: vollmoeller@seufert-law.de

Sprachen: Englisch

Lehrbeauftragter für Krankenhausrecht an der Universität Augsburg und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Fachgebiete:
Öffentliches Recht, insbesondere Wirtschaftsverwaltungs- und Krankenhausrecht

Publikationen


Neuregelung für NUB

KU Gesundheitsmanagement 1/2016, S. 62 ff.

Rehabilitationswesen

in: Ratzel/Luxenburger (Hrsg.), Handbuch Medizinrecht, C. F. Müller, 3. Aufl., Heidelberg, 2015, S. 1635 ff.

Kommentierung §§ 17a, 17b, 17d KHG, §§ 3 - 12, 15 KHEntgG

in: Dettling/Gerlach (Hrsg.), Krankenhausrecht, Verlag C. H. Beck, 2014

Rechtsfragen neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden - unter besonderer Berücksichtigung der Hochschulmedizin

NZS 2012, S. 921 f.

Krankenhausrecht als Teil des öffentlichen Wirtschaftsrechts

Kölner Schriften zum Wirtschaftsrecht (KSzW) 2012, S. 187 ff.

Bestrittene Forderungen sind Mindererlöse

f & w 2009, S. 138 ff.

Rechtsfragen der Krankenhausprivatisierung

(Publikation von Dr. Bernhard Lambrecht und Dr. Thomas Vollmöller), in: Huster/Kaltenborn (Hrsg.), Krankenhausrecht, Verlag C. H. Beck, München, 2009, S. 455 ff.

Kompendium Öffentliches Wirtschaftsrecht

(Hrsg. zusammen mit Reiner Schmidt), Springer-Verlag, Berlin u. a., 3. Aufl., 2007

Die Vereinbarkeit der Öffnung der Krankenhäuser für ambulante Leistungen (§ 116b Abs. 2 SGB V) mit der Berufsfreiheit der niedergelassenen Vertragsärzte (Art. 12 Abs. 1 GG)

NZS 2006, S. 572 ff.

Die Schnittstelle Krankenhaus-Rehabilitation

ZMGR 2006, S. 171 ff.

Krankenhausfinanzierung und EU-Beihilfenrecht

in: Festschrift für Reiner Schmidt, 2006, S. 205 ff.

Integrierte Versorgung und Rehabilitation

ZMGR 2005, S. 97 ff.

Rechtsfragen bei der Umsetzung von Disease-Management-Programmen

NZS 2004, S. 63 ff.

Anm. zum Beschluss des BVerfG vom 14. 1. 2004 – 1 BvR 506/03 - Konkurrentenklage bei Aufnahme in den Krankenhausplan

DVBl. 2004, S. 433 f.

Das Krankenhausrecht in Thüringen

Kommentar, Kommunal- und Schul-Verlag, Wiesbaden, 3. Aufl., 2004.

Die Konkurrentenklage im Krankenhausrecht

DVBl. 2003, S. 235 ff.

Die Globalisierung des öffentlichen Wirtschaftsrechts

Carl Heymanns Verlag, Köln u. a., 2001.

Öffentlichrechtliche Kreditinstitute und EU-Beihilfenrecht

(zusammen mit Kathrin Schmid), NJW 1998, S. 716 ff.

Formelle Privatisierung als eigenverantwortliche Entscheidung der Gemeinden

ThürVBl. 1996, S. 193 ff.

Mandanteninformationen


Zur personellen Neuausrichtung als Ausnahmetatbestand von der Mindestmengenregelung des G-BA
Versorgungsauftrag für die geriatrisch-frührehabilitative Komplexbehandlung auch ohne Ausweisung einer Fachabteilung Geriatrie
GKV-VSG: Neue Regelungen für die NUB
Neues vom Mehrleistungsabschlag (MLA)
Kooperationsverträge auf dem Prüfstand - Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen
BSG verschärft die Regeln zu den Mindestmengen
Minimalinvasive Herzklappeninterventionen: Gemeinsamer Bundesausschuss beschließt Mindeststandards
Schiedsstelle Niedersachsen lehnt allgemeine Nachweispflicht zur Umsetzung der Psych-PV ab
Zuschlagsfähigkeit von (Brust-) Zentren: die Urteile des BVerwG vom 22. Mai 2014
Neues von den Zentren
Verwaltungsgericht Hannover bejaht Zentrumseigenschaft
Die neue Richtlinie des G-BA zur Versorgung von Früh- und Reifgeborenen – QFR-RL - wie sollen die neuen personellen Anforderungen refinanziert werden?
OVG Lüneburg, 12.06.2013: Honorararzt schon vor Inkrafttreten des PsychEntgG zulässig!
Zuschläge für kinderonkologische Zentren
Mehrleistungsabschlag 2012
Abschlag wegen Nichtteilnahme an der Notfallversorgung
Verwaltungsgericht Braunschweig bestätigt 10 % Preisnachlass für Mehrleistungen in Niedersachsen
Verwaltungsgericht Hannover hält Honorararztmodell für zulässig
Schiedsstellen Sachsen und Baden-Württemberg bejahen TVöD-Berichtigung 2008 und Tarifrate 2009 sowie 90 %-Umsetzung Psych-P
VG Frankfurt am Main: Kein "Notfall-Abschlag" wegen fehlender Zuweisung der Notfallversorgung im Feststellungsbescheid (Urteil vom 22.06.2009 - 5 K 1091/08, 5 K 1092/08) - 06/2009
Schiedsstelle Niedersachsen setzt Preisnachlass in Höhe von 10 Prozent fest

Publikationen


Neuregelung für NUB

KU Gesundheitsmanagement 1/2016, S. 62 ff.

Rehabilitationswesen

in: Ratzel/Luxenburger (Hrsg.), Handbuch Medizinrecht, C. F. Müller, 3. Aufl., Heidelberg, 2015, S. 1635 ff.

Kommentierung §§ 17a, 17b, 17d KHG, §§ 3 - 12, 15 KHEntgG

in: Dettling/Gerlach (Hrsg.), Krankenhausrecht, Verlag C. H. Beck, 2014

Rechtsfragen neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden - unter besonderer Berücksichtigung der Hochschulmedizin

NZS 2012, S. 921 f.

Krankenhausrecht als Teil des öffentlichen Wirtschaftsrechts

Kölner Schriften zum Wirtschaftsrecht (KSzW) 2012, S. 187 ff.

Bestrittene Forderungen sind Mindererlöse

f & w 2009, S. 138 ff.

Rechtsfragen der Krankenhausprivatisierung

(Publikation von Dr. Bernhard Lambrecht und Dr. Thomas Vollmöller), in: Huster/Kaltenborn (Hrsg.), Krankenhausrecht, Verlag C. H. Beck, München, 2009, S. 455 ff.

Kompendium Öffentliches Wirtschaftsrecht

(Hrsg. zusammen mit Reiner Schmidt), Springer-Verlag, Berlin u. a., 3. Aufl., 2007

Die Vereinbarkeit der Öffnung der Krankenhäuser für ambulante Leistungen (§ 116b Abs. 2 SGB V) mit der Berufsfreiheit der niedergelassenen Vertragsärzte (Art. 12 Abs. 1 GG)

NZS 2006, S. 572 ff.

Die Schnittstelle Krankenhaus-Rehabilitation

ZMGR 2006, S. 171 ff.

Krankenhausfinanzierung und EU-Beihilfenrecht

in: Festschrift für Reiner Schmidt, 2006, S. 205 ff.

Integrierte Versorgung und Rehabilitation

ZMGR 2005, S. 97 ff.

Rechtsfragen bei der Umsetzung von Disease-Management-Programmen

NZS 2004, S. 63 ff.

Anm. zum Beschluss des BVerfG vom 14. 1. 2004 – 1 BvR 506/03 - Konkurrentenklage bei Aufnahme in den Krankenhausplan

DVBl. 2004, S. 433 f.

Das Krankenhausrecht in Thüringen

Kommentar, Kommunal- und Schul-Verlag, Wiesbaden, 3. Aufl., 2004.

Die Konkurrentenklage im Krankenhausrecht

DVBl. 2003, S. 235 ff.

Die Globalisierung des öffentlichen Wirtschaftsrechts

Carl Heymanns Verlag, Köln u. a., 2001.

Öffentlichrechtliche Kreditinstitute und EU-Beihilfenrecht

(zusammen mit Kathrin Schmid), NJW 1998, S. 716 ff.

Formelle Privatisierung als eigenverantwortliche Entscheidung der Gemeinden

ThürVBl. 1996, S. 193 ff.




SEUFERT Rechtsanwälte ・ Partnerschaft von Rechtsanwälten ・ Sitz der Partnerschaft: München ・ AG München PR 848 ・ Niederlassung in Leipzig